Radni sastanak i poseta ambasadora OEBS-a Nacionalnom savetu

Predsednik Nacionalnog saveta nemačke nacionalne manjine mr Mihael Plac bio je domaćin ambasadoru OEBS-a u Republici Srbiji Janu Bratuu sa saradnicima.
Delegaciju Ambasade OEBS-a činili su Dominik Drasnar, viši savetnik za nacionalne manjine, Odeljenje za demokratizaciju, Milica Rodić, nacinalna službenica na programu, Odeljenje za demokratizaciju i Tijana Kukanjac, stažistkinja.
Ambasador Bratu posetio je sedište Nacionalnog saveta u Somboru, gde je upoznat sa radom saveta, aktivnostima i projektima koji su realizovani i koji su u planu da se realizuju, a tiču se nemačke nacionalne zajednice. Naročit akcenat stavljen je na položaj nemačke manjine u Srbiji.
Predsednik Saveta mr Mihael Plac istakao je odličnu saradnju sa Gradom Somborom i gradonačelnikom Antoniom Ratkovićem, kao i sa ostalim manjinskim zajednicama u Somboru.

Ambasador Bratu, zajedno sa svojim saradnicima i predsednikom saveta Placom, obišao je i Muzej Podunavskih Švaba u Somboru, depadans Gradskog
Muzeja Sombor, gde je upoznat sa istorijom Nemaca na ovim područjima.

Arbeitstreffen und Besuch des OSCE-Botschafters im Nationalrat

Präsident des Nationalrats der Deutschen Minderheit, Herr Mihael Platz, M.Sc., den OSZE-Botschafter in der Republik Serbien, Herrn Jan Bratu, und seine Mitarbeiter. Zur Delegation der OSZE-Botschaft gehörten Dominik Drasnar, leitender Berater für nationale Minderheiten, Abteilung für Demokratisierung, Milica Rodić, nationale Programmbeauftragte, Abteilung für Demokratisierung, und Tijana Kukanjac, Praktikantin.
Bei dieser Gelegenheit besuchte der OSZE-Botschafter, Herr Bratu, das Hauptquartier des Nationalrats in Sombor, wo er sich mit der Arbeit des Rates, Aktivitäten und Projekten vertraut machte, die umgesetzt wurden und umgesetzt werden sollen und die das betreffen Deutsche Volksgemeinschaft. Besonderes
Augenmerk wurde auf die Stellung der deutschen Minderheit in Serbien gelegt.
Bei dieser Gelegenheit hob der Präsident des Rates, M.Sc. Mihael Plac, die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Sombor und Bürgermeister Antonio Ratković sowie mit anderen Minderheitengemeinschaften in Sombor hervor.
Außerdem hatte der OSZE-Botschafter Herr Bratu zusammen mit seinen Mitarbeitern und dem Präsidenten des Rates, Herrn Mihael Platz, die Gelegenheit, das Museum der Donauschwaben in Sombor, eine Zweigstelle des Stadtmuseums Sombor, zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit besuchte der Botschafter das Museum, informierte sich über die Geschichte der Deutschen in diesen Gebieten und ließ sich entsprechende Geschenke in Form von Souvenirs überreichen.

Оставите одговор

Ваша адреса е-поште неће бити објављена. Неопходна поља су означена *